Christine Kassel– Heilpraktiker: in für Psychotherapie.

 

Angaben gemäß § 5 TMG und Informationen nach § 2 DL-InfoV:

 

Verantwortlich für den Inhalt der Homepage i.S.d. § 18 Abs. 2 MStV:

 

Thomas Jung

Am Harzofen

66851 Mittelbrunn

Telefon: 0174 5390335

E-Mail: info@balanceart-kl.de

 

Hinweis auf § 4 Nr. 14 UstG:

Heilkundliche Tätigkeit ist gemäß § 4 Nr. 14 UStG von der Umsatzsteuer befreit. Aus diesem Grund erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise diese folglich auch nicht aus.

Gesetzliche Berufsbezeichnung:

Heilpraktiker: in für Psychotherapie oder die Bezeichnung, welche auf Ihrem Zulassungsbescheid steht (verliehen in der Bundesrepublik Deutschland)

 

Die Erlaubnis nach §1 Abs. 1 des Heilpraktikergesetzes wurde mir am 01.06.2021 durch das Gesundheitsamt der Stadt Homburg erteilt.

 

Zuständige Aufsichtsbehörde: Gesundheitsamt Kaiserslautern, Burgstr. 11, 67659 Kaiserslautern, kaiserslautern-kreis.de

Berufsrechtliche Regelungen:  (Heilpraktikergesetz) und Durchführungsverordnung: Nachzulesen im Internet unter http://www.gesetze-im-internet.de/heilprg/index.html und http://www.gesetze-iminternet.de/heilprgdv_1/index.html

 

Leitlinien zur Überprüfung von Heilpraktikeranwärter: innen und -anwärtern nach § 2 des Heilpraktikergesetzes in Verbindung mit § 2 Absatz 1 Buchstabe i der Ersten Durchführungsverordnung zum Heilpraktikergesetz, abrufbar unter https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet?page.navid=to_bookmark_official&bookm ark_id=d6Pk1lbZta8EPCulJuE

 

Verbandsmitgliedschaft:

 

Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V. (www.vfp.de ) Berufsordnung des VFP e.V.: https://vfp.de/verband/berufsordnung

 

Mitglied im Verband freie Heilpraktiker e.V. , Berufs und Fachverband (www.freieheilpraktiker.com). Berufsordnung: https://freieheilpraktiker.com/verband/berufsordnung-boh

 

Berufshaftpflicht: Continentale Sachversicherung AG

 

Hinweis: Die auf dieser Website beschriebenen Verfahren gelten zum Teil als wissenschaftlich umstritten und werden von der Schulmedizin nicht alle anerkannt. Beschriebene Folgen einer Behandlung beruhen ausschließlich auf Erfahrungswissen und stellen kein Heil- oder Erfolgsversprechen dar. Wissenschaftliche Forschungsergebnisse über die Wirkungen einer Behandlung liegen nicht für jede Therapiemethode vor. Der konkrete Verlauf einer Behandlung hängt zudem von vielen individuellen Faktoren des Patienten ab.